MAVIE YOGA BLOG

Die eigene Praxis im Visier – Gedanken und Einblicke

Die Stimme des Körpers: „Der Körper erzählt was die Seele sagen möchte aber nicht auszudrücken vermag – weil sie keine Stimme hat. Der Körper ist Stimme der Seele. Der Körper spricht Bände, andauernd, erzählt die Wünsche der Seele. Der Körper ist klein im Vergleich zur großen Seele und trotzdem schenken wir ihm die meiste Bedeutung. Dadurch reduzieren wir uns auf ein kleines Klümpchen Fleisch mit Blut und Knochen. Es sollte anders sein. Wir sind Seele und ein kleines bisschen Körper.

Derjenige der fühlt wird sehen und verstehen was ist. Derjenige der nicht fühlt wird glauben was er sieht.“

_______________________________________________________________________________________________________

„Der Erfolg oder der Fortschritt einer über lange Zeit konsequent ausgeübten Yoga Praxis zeigt sich weniger in der Beherrschung einzelner Asanas als im Verhalten und in den Handlungen, die der Praktizierende letztendlich seinen Mitmenschen, den Tieren und allen Wesen dieser Erde entgegenbringt.“

_______________________________________________________________________________________________________

„Dein Körper, wie auch alles andere im Leben, ist ein Spiegel deiner Gedanken und Glaubensmuster. Jede Zelle in deinem Körper geht in Resonanz mit deinen Gedanken, mit all deinen Glaubensmustern und mit jedem Wort das du aussprichst oder sogar denkst.  Sich immer wiederholende Gedanken oder Glaubensmuster manifestieren sich im Körper – entweder in Form von Ruhe, Ausgeglichenheit oder in Form von Stress oder sogar Krankheit. Je besser du deinen Körper kennenlernst und je mehr du auf deinen Körper hörst, desto schneller wird er es dir mit guter Gesundheit danken.“