Posts In: Blog

Cranio Sacrale Behandlung hilft gut bei Stress!

 

Stress ist nicht sichtbar – aber für den jeweiligen gestressten Menschen spürbar!

Entweder durch akut auftretendes Herzrasen, Unruhe Zustände, Panik Attacken, Bluthochdruck, zittern, Magenschmerzen, erhöhte Darmtätigkeit, ein Gefühl der totalen Überforderung, Ängste, nächtliches Zähneknirschen, Haarausfall, Schlafstörungen etc.

Reagiert das menschliche System bereits mit einem der genannten Symptome, dann ist das Nervensystem bereits in ständiger Alarmbereitschaft und der Stressfaktor bereits im erhöhten Ausmaß eine Dauerbelastung für das Gesamtsystem Mensch und gesundheitliche Probleme sind die Folge.

 

Menschen die bereits Stress Symptome aufweisen sind gut beraten wenn sie der Ursache auf den Grund gehen. Die Bekämpfung von Stress Symptomen mit medizinischen Hilfsmitteln mag kurzfristig vielleicht Linderung verschaffen aber langfristig wird das wirkliche Problem damit nicht gelöst.

 

Gerade bei Stress Symptomen ist es wichtig herauszufinden, was den Menschen stresst, welche Situation, damit Veränderung dort passieren kann, wo Veränderung notwendig ist, damit einer ganzheitliche Gesundung nichts mehr im Wege steht.

 

“Ich befasse mich mit dem Gesamtsystem Mensch und bringe das System in Balance. Dabei erfahre ich immer wieder, dass der Körper eine eindeutige Sprache spricht”.

 

Cranio Sacrale Energiearbeit geht immer auf die Ursache zurück. Ein ausführliches Gespräch nach der Behandlung gibt Klarheit und Hilfestellung in der Bewältigung des Themas.

Gemeinsam wird so das System wieder fit gemacht und die restlichen Leiden verschwinden meist im Laufe der Zeit zur Gänze.

Das System Mensch orientiert sich immer in Richtung Gesundheit wenn es die richtige Unterstützung erfährt.

“Hätte ich einen eingetretenen Nagel in meinem Fuß stecken, würde ich mir doch auch keine Injektion im Lendenwirbelbereich verabreichen lassen. Ich würde mir doch zuerst einmal den Nagel entfernen lassen und dann das nötige noch dazu tun, damit die entzündliche Stelle von innen heraus heilen kann.”

 

Warum bei Stress Symptome nicht auch so reagieren?

 

Mach dich energetisch fit dann stresst dich so leicht keine Situation mehr.

 

Cranio Sacrale Behandlungen mit anschließendem Therapeuten Gespräch.

Terminvereinbarung entweder per email Manuela@Mavieyoga.at

oder telefonisch: Manuela – 0676 56 660 28

 

I practice Ashtanga Yoga – my own practice changed a lot over the years. Since I teach I got even more understanding about this Universal Yoga system – from that I also changed my style of teaching over the years.

I am a dedicated student of Asana Alignments and there are many books about how a proper Asana should look like. It is very usefull to know everything about the Asanas the Vinyasa System but beside of that there is much more a teacher has to know.

I have to say that my main focus is on the Breath and how to bring the attention inwards.

„Find the point of stillness in your body, than healing will come automatically and spontaneously“

The breath brings you to the stillpoint – I think there is no other way. If you cannot focus on your breath you will not find the Essence of the Yoga Practice. A deep way to breath makes your mind calm, is your mind calm and silent your muscles can relax and a relaxation of your muscles and your nerve system has a positive effect of your whole body awareness. A proper breathing technique can release emotions and blocks from your body   – everything that makes you stiff at the end and gives you a feeling of heaviness and stiffness.

My teaching is influenced by my own Yoga practice, my knowledge about the Ashtanga Vinyasa System, the part the breath has in the Yoga practice and the holistic knowledge I got and still get through my Cranial Sacral Work with the ability to sense peoples energy body.

„Adjusting people is never about to bring a body in a better or deeper position it is about giving the person a save feeling in an environment where the whole human system (body – mind) can release what comes up and is ready to leave. A soft touch from a person a teacher in a gentle and warm way can heal parts of the body-mind system very quickly“.

For me the most important thing in my life as a Yoga practitioner is to have a daily practice, which can also be sometimes only sitting in silence and observing the breath; and to know a teacher who is teaching the Asanas in the way you need who is watching and seeing you and your body and gives you the adjustments you need who is pushing you from time to time softly to do the next step in your practice. If you have such a teacher this person can guide you through your life but also through a led class J .

The real challenge on the yoga path is to find such a teacher who fits.

image1-32

 

Wer bin ich? Was will ich? Was kann ich?

Und dann noch: Was glaube ich zu sein? Was glaube ich zu können? Was glaube ich zu wollen?

Das sind die Fragen die heutzutage am öftesten gestellt werden. Jeder versucht verzweifelt sich selbst und seine Fähigkeiten zu finden. Bei dieser Sinnsuche verliert man sich meist noch mehr aus den Augen. Ein Tal der Emotionen wird beschritten das weitreichend sein kann. Anschuldigungen, Zornausbrüche, Zustände von Ungeduld, sich missverstanden fühlen etc. etc. all das wird zum Dauerzustand.

Ich will mich finden, ich muss mich finden und jetzt aber aus dem Weg. Keiner soll mich aufhalten, vor allem nicht diejenigen die mich nicht verstehen können oder wollen.

Die Suche gestaltet sich nie so wie man glaubt. Man diskutiert, man schreibt, man hinterfragt, man liest, man studiert, man inspiriert, man schaut und sitzt oder sitzt und schaut und vor lauter denken verkopft man zur Gänze anstatt still zu werden und zu lauschen.

Es ist aussichtslos. Finden tun die Wenigsten, resignieren die Meisten, am Ende ist die Stimmung meist schlechter als zuvor.

Was tun? Wie komm ich da wieder raus?

Dann gibt es zahlreiche Gurus die gleich zu Hilfe eilen, aber keiner hat die Lösung. Wissen Gurus nichts, oder doch alles und sagen es nur nicht?

Auf das gerade Wohl könnte man hier verzweifeln. ABER- schaut man sich um , erkennt man, fast alle sind im gleichen Boot, alle sind dem Ziel gleich weit entfernt oder nah – und dann stellt sich noch die Frage?

Was ist denn das Ziel??

Das wäre dann ein anderes Kapitel.

Der Mensch hat einen angeborenen Hang zur Selbstverwirklichung. Dieses Bestreben, dieser Wunsch ganz Selbst zu sein wird oftmals durch Hindernisse gehemmt oder gar verhindert. Die Hindernisse aus dem Weg zu räumen damit Weiterentwicklung und Wachstum möglich werden, das sehe ich als meine Aufgabe aber auch den Klienten in seinem individuellen Prozess zu begleiten.

Hindernisse, Blockaden aus dem Weg zu räumen – dafür gibt es sicherlich mehrere Methoden. Eine davon ist die Cranio Sacrale Arbeit am Menschen. Diese Methode erfasst nicht nur den Körper sondern das ganze System Mensch. In der Cranio Sacralen Arbeit wird das Hindernis, die Blockade identifiziert und anschließend gelöst. Bei so einem Prozess beginnt das Gesamtsystem Mensch in Bewegung zu kommen, der Energie Level des menschlichen Systems steigt an und damit werden die Selbstverwirklichungskräfte des Menschen gesteigert. Dieser Veränderung folgen weitere Veränderungen die den Menschen in seine Kraft und in seine Selbstbestimmung bringt.

Aus einem Pflänzchen wird ein gesunder, tief verwurzelter Baum.

Das Leben ist zu kurz oder zu lang um mit gezogener Handbremse seine Bahnen zu ziehen. Viele Menschen wissen ja was sie möchten. Jeder Mensch träumt von einem erfüllten Leben. Der Wunsch das Leben richtig zu leben und nicht am Leben vorbei zu leben. Die wenigsten wissen wo und wie man beginnt um dieser Idee einen Schritt näher zu kommen. Und die wenigsten wissen, dass dieses Thema die Mehrheit der Menschen beschäftigt.

Wenn man im Leben mal so richtig steckengeblieben ist, was immer vorkommen kann, dann hilft am wirkungsvollsten und effektivsten ein Gespräch mit einer professionell arbeitenden Person. Das kann ein Therapeut sein, manchmal ein Arzt des Vertrauens, vielleicht auch ein emphatischer Freund. Manchmal hilft es auch sich auf eine Resource zu beziehen – diese kann im Innen wie im Außen sein.

Im Leben mal stecken zu bleiben, nicht mehr weiterzuwissen ist keine Schande. Schädlich wird es erst wenn diese Situation zu einer Belastung wird und man trotz der Belastung keine Veränderung herbeiführen kann. Wenn das Ganze in eine Art Handlungsunfähigkeit mündet. Aus dem heraus entstehen dann meist nach gewisser Zeit die nächsten Hindernisse die oftmals dann bereits mit körperliche Beschwerden einhergehen.

Die Lösung liegt in der Bewegung. Schritt für Schritt, in die Fülle des Lebens zu kommen…das wünsch ich jeden!

Cranio Sacrale Therapie – eine von mehreren Möglichkeiten Schritte zu setzen.

image1-7

Weg(e) aus der Verspannung

18. November 2017

Weg(e) aus der Verspannung!

Viele Menschen (Erwachsene & Kinder) leiden unter einer Dauerverspannung im Rücken, Nacken- und Schulterbereich. Dass dieser Verspannung fast immer eine innere Anspannung vorangeht, spüren oder vermuten die Wenigsten. Innere Anspannung ausgelöst durch zuviel Stress, Druck den man sich meist selber macht, zuviele Aufgaben bei zuwenigen Pausen etc. Dieser Zustand wird meist mit regelmäßig wiederkehrenden, intensiven Kopfschmerzen bzw. Migräne begleitet. 

Mit Cranio Sacrale Behandlungen kann man diesen Beschwerden auf den Grund gehen, indem man zuerst die innere Anspannung löst. Ist dieses Resultat einmal erzielt stellt sich automatisch eine körperliche Entspannung im muskulären Bereich ein – die Verspannungen und die daraus resultierenden Kopfschmerzen wird man auf diese Weise wieder los.

Um diesen gesunden, unverspannten Zustand aufrecht zu erhalten ist es wichtig sich darüber im Klaren zu werden, was der Grundauslöser für diesen überaus schmerzhaften Gesamtzustand ist.

Feinfühlende Cranio Therapeuten können auch darüber Auskunft geben!

 

Cranio Sacrale Praxis – Terminvereinbarungen bitte telefonisch

Mag. Manuela Jordan-Sima / Mobil +43 676 56 660 28

 

Viele Menschen die meine Seminare oder meinen Yoga Stunden besuchen stellen mir sehr oft die Frage, worauf sich denn mein Wissen begründet – das Wissen über Selbstheilungskräfte, über das Heilen an sich, mein Wissen darüber welche Kräfte Gedanken haben können etc. – all das, was ich in meinen Seminaren einfließen lasse und was auch die Basis in meinem Yoga Unterricht ist.

 

Einige Menschen fragen berechtigter Weise nach bevor sie das Seminar „Energetisches Heilen“ buchen. Andere sind interessiert am Thema Selbstheilung / Gesundung / energetische Wirkung von Gedanken etc. und stellen sich selbst die Frage: Was kann diese Frau über Heilung wissen, über Krankheiten? Über welchen Zugang spricht sie wenn es ums Heilen oder um die Selbstheilung geht?

 

In meinem persönlichen Leben liegt der Fokus auf Gesunderhaltung von Körper/Geist / Seele und Aktivierung der Selbstheilungskräfte, diese zu erhalten damit sich Gesundheit wieder auf allen Ebenen einstellen kann. Ich beschäftige mich mit Erhaltung der Gesundheit im weitesten Sinne. Ich sehe den Menschen in seiner Gesamtheit – mit Körper, Energiekörper, mit Geist und Seele. Um diesen Fokus dreht sich meine Arbeit, sowohl in der Cranio Sacralen Therapie als auch im Yoga Unterricht.

 

In meiner Arbeit sprech ich nur über „meinen eigenen Zugang“. Einen Zugang den ich mir selbst erarbeiten musste, und der auch nicht in einem Buch nachzulesen ist.

 

Ich berichte über das was ich selbst erlebt habe, was ich erfahren haben und wie ich mein Leben aus eigener Kraft zum Guten verändern konnte. Ich hatte Krebs – Bruskrebs. Eine weitere Erkrankung folgte und auch diese überlebte ich. Zwei Ereignisse die mein Leben komplett veränderten. Das liegt nun schon 11 und 8 Jahre zurück. Zur Krankheitsbewältigung gehört vieles mehr als nur das über sich ergehen lassen der verschriebenen Therapien. Die Therapien sind sehr wichtig und lösen zumindest mal das körperliche Problem. Beim genauen Hinschauen wird aber sehr schnell klar und bewusst, dass das nur die Spitze eines Eisberges sein kann. Jede Krankheit hat ihren Ursprung auf einer tiefer liegenden Ebene. Und ich habe es für mich zur Aufgabe gemacht diesen Ursprung aufzusuchen, hinzuschauen und versuchen zu erkennen um was es geht, um die nötige Veränderung herbeiführen zu können.

Für meine Gesundung waren diese Schritte ausschlaggebend und das hat mich ins Leben wieder zurückgebracht. Es blieb kein Stein auf den anderen. Mein Leben ist jetzt aber viel erfüllter und glücklicher als zuvor.

Die Arbeit an meiner eigenen Gesundheit, diese zu erhalten gehören seit Jahren und bis heute zu meinem täglichen Leben dazu.

 

Ich trage die äußeren, körperlichen Zeichen meiner Erkrankungen wie eine Medaille – ich erinnere mich nicht mehr mit Angst und Schrecken an diese Zeit sondern bin stolz darauf, eine wichtige Lektion gemeistert zu haben. Ich bin an diesen Erlebnissen gewachsen und bin der Überzeugung, dass das Leben einem nur das gibt, was man auch Tragen kann.

 

Meine gesamte Arbeit und meine Workshops mit Menschen egal welches Thema gerade ist, beziehen sich immer auf den gesamten Menschen – das Gesamtsystem Mensch und die Wiedererlangung und Erhaltung der Gesundheit auf allen Ebenen.

 

Ich glaube daran, dass der Mensch ein Dharma eine Aufgabe hat, die ihn mit Sinn erfüllt und auch seinem Leben einen Sinn gibt. Diese Aufgabe zu finden, zu erkennen und den Weg dann auch zu beschreiten, das erfordert Mut, Geduld und viel Einsatz. Manchmal hilft es auch Menschen zu treffen, die ähnliches erlebt haben oder von denen man glaubt, dass man etwas erfahren kann was gerade benötigt wird, um wieder einen Schritt weiterzukommen.

 

Solche Menchen gibt es, und man braucht sie nicht zu suchen, sie begegnen einem immer zum richtigen Zeitpunkt.

 

Alles Liebe

Manuela

 

10. Februar 2018 – 24. Februar 2018 mit Manuela

Zwei Wochen lang sich auf etwas Neues einlassen. Ein besonderes Yoga Retreat in Kenia in Verbindung mit Surfen, Kitesurfen oder einer Safari. Im Februar sind die Windverhältnisse am Meer hervorragend und begünstigen diese Sportarten. Täglich Yoga am Morgen und drei Nachmittagseinheiten pro Woche mit zusätzlichen Workshops wie “Energetisches Heilen” und “Pranayama” etc. werden diesen Urlaub unvergesslich machen.

Mehr Informationen und detailierten Programm:

 

Gesundheit – ein seit Jahren heiß beworbenes Thema.

Das Bedürfnis nach Gesundheit, perfektem Aussehen, schönem Body, einer gesunden kraftvollen Ausstrahlung, dies zu haben und sein Eigen zu nennen ist in fast allen Menschen tief verankert.
Die Werbeindustrie und alle dranhängenden Branchen haben das seit langem erkannt und verdienen rund um dieses Thema „Gesundheit“ sehr viel Geld.
Immer noch wird versucht uns allen klar zu machen, dass „Bio und Veggi“ gemeinsam mit Sport uns fit und strahlend macht.
Das stimmt aber nur zum Teil.
Gesundheit, ein heißes Thema für die gigantische Werbebranche und all die dranhängenden Industrien, die viel Geld damit verdienen uns zu erklären was „Uns“ gesund macht. Angefangen von Veggi über Bio in hohen Dosen kombiniert mit täglichem Sport und den richtigen Drinks etc.
Was uns wirklich gesund macht steht auf einer ganz anderen Liste. Keine Werbeindustrie würde dies jemals bewerben, weil da nix zu verdienen ist.
Solange der Mensch den Input von Außen braucht um dann wie ein Schaf in die von extern vorgegebene Richtung rennt, entfernt er sich von sich selbst und seiner eigenen Gesundheit immer mehr.
Stoppen, innehalten, sich als einzigartiges selbstbestimmtes Individuum erkennen und das  tun, was sich für einen richtig und stimmig anfühlt. Ein Gefühl für den Körper bekommen und dem Körper das geben, was er jetzt gerade braucht.
Viel wichtiger als Veggie und Bio ist die Kultivierung von positiven Gedanken. Sich von Emotionen wie Missgunst, Neid, Hass etc. zu verabschieden und sich nur mehr auf das zu konzentrieren was einem gut tut.  Sich selbst in positive Schwingung versetzen indem ich mich ins Urvertrauen begebe, eine positive Sprache pflegen, Kultivierung einer positiven Gedankenwelt, eine Ressource finde die mich nährt, die mir Freude bereitet, sich von Emotionen und Gefühlen verabschieden die einem nur verbittern, traurig, neidisch und lieblos machen.
Gesundheit und Heilung beginnt nicht mit dem Verzehr von Bio und Veggie Produkten. Der Mensch gesundet indem er Mensch bleibt. Ein Individuum, das mit gesunden Gedanken, gesunder Lebenseinstellung in einer gesunden Art und Weise mit Menschen, Tieren und Umwelt respekt- und liebevoll in Beziehung treten kann.
 Schau dir dein Gesicht an – welche Emotion springt dir entgegen?
Energetische Heilungsseminare in Wien November 2017.
Heilen kann jeder.
Am besten man fängt bei sich selber an!
image1-8

Energetisches Heilen

Ressourcenorientiert und der eigene Körper steht im Mittelpunkt

TERMINE:

OKTOBER 2017: 21. 10. bis 22. 10. 2017 – Ausgebucht!

NOVEMBER 2017: 25. 11. bis  26. 11. 2017

Seminarort: AMIDA TAO SANGHA ZENTRUM, Neubaugasse 12-14/mez/Tür14, 1070 Wien

Seminarzeit Samstag: 9:00 Uhr – 13:00 Uhr; 15:00 Uhr – 18:00 Uhr

Seminarzeit Sonntag: 9:30 Uhr – 13:00 Uhr; 14:00 Uhr – 16:30 Uhr

Seminarbeitrag: 160 Euro

Keine Vorkenntnisse notwendig!

Programmbeschreibung und Ablauf für den Samstag / Sonntag:

Anmeldungen: Email an Manuela@mavieyoga.at oder telefonisch: +43 676 56 660 28

 

Ziel des Seminars: Das Ziel des Seminars ist die Fähigkeit zu entwickeln den eigenen Körper und die Bedürfnisse des Körpers wieder besser wahrzunehmen. Selbstständig und jederzeit sich mit dem eigenen Körper/System verbinden zu können, und sich der eigenen Ressource bewusst zu werden. Die Schwingung im Körper wahrzunehmen und diese so zu verstärken, dass eine gesteigerte Lebensenergie wahrnehmbar wird. Den positiven Effekt einer erhöhten Sensibilisierung zu erkennen. Eine gesteigerte Sensibilisierung nach INNEN (damit geht die Erweckung des Urvertrauens einher) bedeutet immer, dass es auch zu einer Steigerung der Sensibilisierung nach AUSSEN kommt.

 

  1. Einheit am Samstag Vormittag

Wir beginnen am Samstag mit einer sanften Yoga Einheit. Yoga ist eine wunderbare Möglichkeit den Körper weich zu machen, zu öffnen und für das vorzubereiten, was an dem Wochende das Hauptthema sein wird. Wir gehen mehr ins Spüren als ins Tun.

Danach wenden wir uns dem Thema Gesundheit zu; wie Gedanken, Worte, Gefühle, die Sprache im allgemeinen auf unser System wirkt und welche Auswirkungen verschiedenste Handlungen unserseits auf das menschliches System haben; wie Mitgefühl wirkt, was Verzeihen macht, wie Traurigkeit, Zorn, Ärger den Körper schwächt.

 

  1. Einheit Samstag Nachmittag

Am Nachmittag wenden wir uns unserer inneren Gefühlswelt zu. Über eine geführte Körperreise nehmen wir Kontakt mit dem Innersten auf, mit unseren Gefühlen, den Emotionen mit unserem Flüssigkeitskörper und halten Ausschau nach der Stille die in jedem von uns wohnt. Wir nähern uns der Stille, nähren diese damit sie sich mit Hilfe der Atmung über den ganzen Körper ausbreiten kann. Aus dieser Stille heraus organisiert sich Heilung auf allen Ebenen des SeinsÜber eine geführte Körperreise nehmen wir Kontakt mit dem Innersten auf, mit unseren Gefühlen, den Emotionen mit unserem Flüssigkeitskörper und halten Ausschau nach der Stille die in jedem von uns wohnt. Wir nähern uns der Stille, nähren diese damit sie sich mit Hilfe der Atmung über den ganzen Körper ausbreiten kann. Aus dieser Stille heraus organisiert sich Heilung auf allen Ebenen des Seins.

Mit diesem Gefühl des Heilseins schließen wir den ersten Seminartag ab.

 

  1. Einheit Sonntag Vormittag

Das Programm am Sonntag baut auf dem Programm vom Samstag auf.

Am Sonntag beginnen wir wieder mit Yoga Übungen. Diesmal noch sanfter; der Fokus liegt noch mehr auf das Öffnen und das Weichwerden unseres Körpersystems.  Pranayama Übungen (Atemübungen) ergänzen die Übungen und verstärken gleichzeitig den Prozeß des Weichwerdens und begünstigen den Sensibilisierungsprozeß.

Ausgangspunkt ist wiederum die Stille. Einen Schritt weiter gehend versuchen wir den Flüssigkeitskörper zu erspüren, eventuell die Mittellinie wahrzunehmen und erfühlen mögliche Blockaden die den eigenen Energiefluss hemmen. Wir erfahren welche Rolle die eigenen Hände und der Atem im Aufspüren von Blockaden in unserer eigenen Energie Arbeit haben.

 

    4. Einheit Sonntag Nachmittag

Das Erlernte wird dafür eingesetzt um am eigenen Körper Blockaden wahrzunehmen und diese einzuladen sich aufzulösen. Wie die Einladung gedanklich initiiert wird und wie die Auflösung der Blockaden erfahren bzw. wahrgenommen werden kann wird genau besprochen.

Abschließend gibt es Zeit und Möglichkeit sich über das Erlebte bzw. das Erfahrene auszutauschen.

 

Weiterer Ablauf und wichtige Details am Rande:

  • Es wird genug Zeit für das Stellen von Fragen geben.
  • Selbstverständlich bin ich bereit bei Bedarf und Unklarheiten bei Einzelpersonen mit zu spüren.
  • Mit diesem Seminar pflanzt jeder einzelne für sich ein Samenkorn. Es braucht nur ein wenig Beachtung dann entwickelt sich dieses Korn zu einer herrlichen gesunden Pflanze die eine ganz starke persönliche Ressource im Leben jedes einzelnen werden kann.

 

Manchmal braucht es nur die Bereitschaft zur Veränderung und eine neue Reise beginnt.

 

Ich freu mich auf Dich!

Manuela

image1-8

Yoga in Sougia – täglich ab 9. Juni 2018

Und im Mai 2018 eine Woche wandern und YOGA üben. Achtsamkeit im Gehen, im Tun, im Praktizieren – damit die Achtsamkeit in den Alltag einziehen darf.

Der Gedanke Yoga und Urlaub ist für viele verlockend. Ein bißchen Yoga klingt ganz fein und danach faulenzen am Strand – einfach super.

Der tägliche „Jump“ auf die Matte hat was. Vor allem für diejenigen die es dann auch tatsächlich tun. Eine Woche Retreat bedeutet, ich geh jeden Tag auf die Matte und mach meine Asana Praxis. Für viele nicht leicht vorstellbar, da man ja im Urlaub eigentlich nur faul sein möchte und frei von jeden Verpflichtungen Zeit verbringen will.

Schafft man es aber trotzdem, dann entsteht etwas Neues. Das Gefühl das nach einer Praxis in einem aufsteigt beinhaltet eine andere Essenz als das was man an Wohlfühlgefühl bereits kennt. Manchmal ist es die pure Freude an der Bewegung oder einer ganz neuen Form der Bewegung, manchmal erlebt man das Gefühl des Loslassens in einer gehaltenen Asana, man erlebt sich stark und gestärkt. Gleichzeitig bewirkt die Yoga Praxis eine Schärfung der Sinne. Ich seh besser was ist und das was nicht ist. Und diese Errungenschaften begleiten einen durch den Tag – durch das Leben.

Ich empfehle jeden mit Yoga zu beginnen und die Veränderung zu erleben. Vielleicht ist Sougia auch für dich ein guter Platz mit Yoga zu beginnen oder deine Praxis noch mehr zu vertiefen.

image1-39image1-40image1-42

Newsletter

Yoga Club Wien Updates erfährst du hier bei uns