Von Sougia ausgehend in alle Richtungen wandern

Yoga & Wandern auf Kreta

5. Mai 2018 - 12. Mai 2018

In dieser Woche möchte ich Wandern mit Yoga verbinden, Achtsamkeit schärfen, Stille genießen und Schritt für Schritt dem Gedankenmeer entgehen und in der Ruhe ankommen. Kreta ist dafür besonders geeignet!

Diese Seminarwoche ist für Menschen geeignet die gerne in Begleitung und in schöner, heilsamer Umgebung sich den Themen des eigenen Lebens stellen und konfrontieren wollen.

Wandern und Yoga hat eine stark transformierende Wirkung. Wir praktizieren eine Woche lang gemeinsam eine Achtsamkeit in allen unseren Bewegungen und im Tun, sodass wir sehr schnell auf den Grund des eigenen Unwohlseins ankommen. Zeigt sich das Thema und sind wir bereit hinzuschauen und emotional und gefühlsmäßig mitzugehen,  dann wird es sich lösen, es wird vorübergehen und an uns vorbeiziehen.

Dieser Prozeß wird von mir besonders begleitet. Meine Aufgabe sehe ich im Halten, im Unterstützen und im Präsent sein für Menschen die gerne weiterkommen wollen und den Schritt ins Neue, oftmals Ungewisse wagen.

Jeder will mit dem Leben in Berührung kommen – aber nur wenige wagen die Schritte die dazu notwendig sind. Mit Yoga erfahr ich täglich was notwendig ist um mit der Bewegung des Lebens im Kontakt zu sein.

“Die Fragen des Lebens die sich ständig stellen, sind Fragen des Dehnens!”

Wie weit soll ich mich täglich dehnen – aufdehnen?  in Richtung eines Menschen, Partnerschaft, Beruf, in Richtung einer Sache, einer Leidenschaft, einer Verantwortung. Wie weit soll ich gehen, entgegenkommen, hindehnen, was ist noch gesund für mich…?

Alle Themen des Lebens sind von dieser Frage betroffen?  Den eigenen passenden Weg dafür zu finden – das ist wohl die Kunst und die Aufgabe!

Im Yoga habe ich die Antworten gefunden! Und damit die Antwort für all diese Fragen die mir ständig im Leben begegnen – tagtäglich und zwar in all möglichen Situationen!

“Weiterentwicklung findet nur statt wenn ich mich konsequent aus meiner Komfortzone hinausbewege und mich soweit dehne, dass ich mich und meinen Körper mit samt meinen Gefühlen spüre und dabei noch aufmerksam beobachten kann. Ich möchte die Komfortzone verlassen, rauskommen aber ich möchte es gerade noch vermeiden in die Schmerzzone hineinzugeraten. Mein Bereich für stetige Weiterentwicklung liegt weit außerhalb der Komfortzone und nahe der Schmerzzone – aber nicht in der Schmerzzone!”

Diesen Bereich kann jeder für sich selber definieren! In der täglichen Yoga Praxis (die nicht immer aus Körperübungen bestehen muss) finde ich diesen Punkt sehr schnell. Im täglichen Leben außerhalb der Matte geht es mit einer vernünftigen Praxis viel leichter und schneller ebenfalls diesen Punkt zu finden. Lediglich die Übung macht es aus!

 

Detail Informationen / Ablauf / Programm / Kosten unter

http://www.mavieyoga.at/yoga-wandern-kreta/